Vom 15. Oktober 2016 bis 18. Februar 2017

Sherlock Holmes
jagt
JACK THE RIPPER

  

Sherlock Holmes jagt JACK THE RIPPER

Krimikomödie von Florian Battermann & Jan Bodinus
nach Sir Arthur Conan Doyle

DIE PERSONEN IHRE DARSTELLER
   
Sherlock Holmes Martin Dudeck
Dr. Watson Wolfgang Haas
Schwester Mary Ute Pauer
Professor Knoxton Sebastian Sash
Sir Henry Konrad Adams
Mrs. Warren Sonja Reichelt
Angus Hamilton Johannes Haag
Regie Frank Piotraschke
   
Regieassistenz Melanie Kisslinger
Kostüme & Ausstattung Nathalie Seitz
Bühnenbau Axel Ploch
Sound Frank Piotraschke
Licht Tom Kovacs
Abendspielleitung Melanie Kisslinger
& Thomas Brückner
Bühnenfotograf Volker Derlath
Aufführungsrechte Vertriebsstelle & Verlag
deutscher Bühnenschriftsteller

Das Ensemble

Jack the Ripper

In London werden fünf Prostituierte ermordet. Der Täter, den die englische Presse schnell „Jack The Ripper“ tauft, ist flüchtig, Scotland Yard hat die Fahndung aufgenommen – mit Unterstützung von Sherlock Holmes, der zusammen mit seinem Partner und ständigen Begleiter Dr. Watson der Spur des Frauenmörders nach Seaside Manor folgt, einem Sanatorium auf einem felsigen Eiland in der Nordsee. Durch einen schweren Herbststurm ist die Insel bald vom Festland abgeschnitten, An- und Abreisen sind nicht mehr möglich, und so wird Seaside Manor unweigerlich zur Falle, in der nicht nur das nächste Mordopfer gefangen ist, sondern auch der Mörder selbst. Für Sherlock Holmes ist jeder verdächtig. Hatte der harmlose Klinikleiter Grund, die fünf Frauen zu ermorden? Oder die zwielichtige Osteuropäerin Mrs. Warren? Oder am Ende doch der pompöse Adelige Sir Henry? Wer ist das nächste Opfer, wer der Mörder?

Seit einigen Jahren erlebt Sherlock Holmes weltweit eine echte Renaissance - sei es im Kino mit den beiden Neuverfilmungen mit Robert Downey Jr. und Jude Law oder der äußerst erfolgreichen BBC-Fernsehreihe „SHERLOCK“, mit Benedict Cumberbatch und Martin Freeman. Und so treffen erstmals in der Geschichte der Bühnenliteratur in diesem spannenden Kriminalstück „Sherlock Holmes“ und „Jack the Ripper“ aufeinander. Während die Figur des Meisterdetektivs eine frei erfundene Literaturgestalt des englischen Kriminalschriftstellers Sir Arthur Conan Doyle ist, versetzten die mysteriösen Morde des Phantoms „Jack the Ripper“ London von August bis November 1888 tatsächlich in Angst und Schrecken. Obwohl Doyle von den grauenhaften Morden des „Ripper“ gewusst haben muss, hat er seinen Detektiv nie mit diesem realen Fall betraut. Zwar gibt es bis heute mehrere Theorien über die Identität von „Jack the Ripper“, allerdings konnte der Fall selbst von Scotland Yard nie gelöst werden. Was lag da näher, als nach über 100 Jahren den bekanntesten Fall der englischen Kriminalgeschichte – wenn auch nur auf der Bühne – von dem bekanntesten englischen Privatdetektiv lösen zu lassen!

Sherlock Holmes jagt JACK THE RIPPER

Krimikomödie von Florian Battermann & Jan Bodinus
nach Sir Arthur Conan Doyle, 2016