Vom 2. März bis 26. Mai 2018

Immer
wenn das Licht ausgeht


Kriminalkomödie von Dave Freeman

DIE PERSONEN IHRE DARSTELLER
   
Roland Norris Martin Dudeck
Quentin Hereford Uwe Kosubek
Lorna Basset Adela Florow
Olivia Waynward Sonja Reichelt
Gilbert Waynward Wolfgang Haas
Inspector Morgan Stefan Voglhuber
Chief Inspector Jones Peter Musäus
Regie Anatol Preissler
Co-Regie Melanie Kisslinger
   
Regiehospitanz Sonja Zavialov
Kostüme Andreas Haun
Bühne Peter Schultze
Sound Andreas Harwath
Licht Tom Kovacs
Abendspielleitung Melanie Kisslinger
& Thomas Brückner
Bühnenfotograf Volker Derlath
Aufführungsrechte Ahn & Simrock Bühnen- und Musikverlag

Das Ensemble

Immer wenn das Licht ausgeht

Verleger Roland Norris will übers Wochenende Freunde in sein Haus auf dem Land einladen. Von der Tatsache, dass wegen eines Wackelkontakts an diesem Abend das Licht immer wieder ausgeht, lässt sich Roland noch nicht irritieren. Als aber statt des erhofften Elektrikers sein Freund, der erfolgreiche Autor Quentin Hereford auftaucht, ist es mit der Ruhe endgültig vorbei. Quentin ist in einem gestohlenen Lieferwagen auf der Flucht vor der Steuerbehörde und zu Rolands Entsetzen auch vor der Polizei, und als sich die erwarteten Besucher endlich auch eingefunden haben, geschieht der erste Mord...

Der Autor Dave Freeman (1922 – 2005) war ein profilierter Dramatiker für Radio und Fernsehen, vor allem für den britischen Starkomiker Benny Hill. Ab 1970 schrieb er auch Theaterstücke. Das bekannteste unter ihnen, „Murder In A Bad Light“, erlebte unter dem Titel „Immer wenn das Licht ausgeht“ 1993 seine deutsche Erstaufführung am Blutenburg-Theater. Nach 25 Jahren ist es nun in einer Neuinszenierung wieder zu sehen.